Häufig gestellte Fragen

Welche Qualifikationen hat das vermittelte Personal?

Wir vermitteln ausschließlich Personal, welches die Ausbildung zur Heimhelferin im Ausmaß von zumindest 220 Wochenstunden inklusive Praxis absolviert hat und über ein entsprechendes Ausbildungszertifikat verfügt. Dieses Zertifikat wird für die Anerkennung seitens des Sozialministeriumservice hinsichtlich der Förderung für die 24 Stunden Pflege zur Verfügung gestellt.

Welche Deutschkenntnisse darf man erwarten?

In der Regel ist das vermittelte Personal bereits seit vielen Jahren für unsere Agentur tätig. Dennoch muss jede Pflegkraft zumindest über einen Zeitraum von 3 Jahren in Österreich bzw. Deutschland tätig gewesen sein, bevor eine Vermittlung stattfindet. Die erworbenen Deutschkenntnisse werden von uns individuell überprüft. Weder für die Pflegerin bzw. den Pfleger noch für die zu betreuende Person ist es angenehm mit Sprachschwierigkeiten konfrontiert zu sein. Daher können wir hier auch keine Ausnahme machen.

Sind Nachtdienste inkludiert?

Grundsätzlich sind Nachtdienste in den Gesamtkosten inkludiert. Sollte ein außergewöhnliches Maß an Bereitschaft und Einsatz erforderlich sein, kommt es mitunter vor, dass das vermittelte Personal an uns herantritt und um einen „leichteren“ Fall bittet. In diesem Fall kann es förderlich sein, einen individuellen Zuschlag zu vereinbaren, um einen häufigen Personalwechsel zu vermeiden.

In welchem Rhythmus findet die Pflege statt?

Der Turnusdienst beträgt 14 bzw. 28 Tage. Slowakisches Personal bevorzugt einen 2-Wochen-Rhythmus. Rumänisches Personal bevorzugt einen längeren Turnusdienst, da die Anreise zum Standort der zu erbringenden Leistung ungleich länger ist. In COVID-19 Zeiten ist es aktuell von Vorteil slowakisches Personal zu beschäftigen, da gesetzliche Änderungen in der Reisefreiheit seitens Ungarn keine Relevanz haben. Auch ist, auf Grund verhältnismäßig geringer Fallzahlen in der Slowakei, zur Zeit kein PCR-Test nötig und insgesamt das gesundheitliche Sicherheitsrisiko geringer zu bewerten.

Welche Raumerfordernisse sind zu gewährleisten?

Um eine 24-Stunden-Pflege gewährleisten zu können, ist es erforderlich, zumindest ein separates Zimmer mit eigenem Bett und Kastenabteil zur Verfügung zu stellen. In der heutigen Zeit ist es für das Pflegepersonal immer wichtiger anstatt eines Fernsehgerätes einen Internetzugang (WLAN) zur Verfügung zu stellen. Dies ermöglicht einen regelmäßigen Kontakt mit der Familie zu Hause und sorgt für ein ausgeglichenes Gemüt im Arbeitsalltag.

Kauft die Pflegekraft selbständig ein?

Botendienste sind insgesamt inkludiert. Diese beinhalten sowohl tägliche Einkäufe bei einem Nahversorger sowie den Besuch der Apotheke. Auch der Weg zur Post wird von der Pflegerin bzw. dem Pfleger absolviert. Selbstverständlich erfordert der reibungslose Ablauf dieser Dienste eine Einschulung seitens eines Angehörigen, vertrauten Nachbarn etc.

Sind Haustiere ein Problem?

Im Gegenteil! Haustiere führen erfahrungsgemäß zu einem rascheren Kennenlernen und fördern so die damit verbundene Vertrauensbildung. Natürlich gibt es auch unter den Pflegern bzw. Pflegerinnen Menschen, die unter Allergien leiden. Daher ist es wichtig diese Information im Vorfeld mitzuteilen. Unser Personal ist selbstverständlich darauf geschult diese Umstände bereits im Vorfeld zu erfragen.

Verfügen die vermittelten Pflegekräfte über einen Führerschein?

Tatsächlich verfügen 9 von 10 vermittelten Pflegekräften über einen Führerschein B. Jedoch mangelt es oft an Fahrpraxis sowie der Bereitschaft im Ausland ein Fahrzeug zu lenken. Immerhin bedeutet es große Verantwortung mit einer pflegebedürftigen Person im Straßenverkehr unterwegs zu sein. Sollte das Lenken eines KFZ erforderlich sein, geben Sie uns dies bitte unbedingt beim Erstgespräch bekannt. Wir verfügen über Pflegekräfte, die ausreichend Routine in diesem Bereich mitbringen. Der Tagsatz erhöht sich in diesem Fall um € 5,-- bis € 10,--.

Pflegerechner

Paket:
Personalherkunft:
Pflegestufe:
Reisekosten:
Turnus:
Pflegekosten:
0 EUR
Sozialversicherung:
0 EUR
Pflegegeld:
0 EUR
Pflegeförderung:
0 EUR
Anreise:
0 EUR

Kosten pro 4 Wochen:
0 EUR
Kosten pro Tag:
0 EUR

Die Pflegeförderung gebührt ab Pflegestufe 3 in der Höhe von € 550,-. Preise inkludieren bereits anfallende Sozialversicherungsbeiträge. Die Gesamtkosten verstehen sich inkl. Steuern und Abgaben zzgl. monatlicher Agenturprovision.

Für jede weitere pflegebedürftige Person im Haushalt erhöht sich der Tagsatz pauschal um € 10,-. Preise für die Pflegestufen 6 und 7 auf Anfrage.

IVA die Pflegerin Vermittlungsagentur e.U.

Schreiben Sie uns!


    Call Now Button